Kopfschmerzen und Migräne loswerden durch Meditation

Geschrieben von:

Leiden Sie oft an Kopfschmerzen, Migräne oder Migräneattacken?
Hier hilft Meditieren.

Forscher fanden heraus, dass Meditation bei Migräne sehr gut hilft.
Selbst bei Depression und Angst treten häufig Kopfschmerzen und Migräne auf.

In dieser Studie nahmen 83 Personen teil, die noch keine Erfahrung im Meditieren hatten und häufig unter Migräne und Migräneattacken litten. Sie sollten über einen Zeitraum von vier Wochen täglich 20 Minuten die Meditation üben. Vorher und nachher wurden Tests durchgeführt über deren Schmerztoleranz, die Häufigkeit und Schwere der Migräneanfälle, sowie deren geistiges und seelisches Wohlbefinden.
Es zeigten sich erstaunliche Verbesserungen durch die Meditation. Durch Meditieren reduzierte sich die Häufigkeit der Migräneattacken; Angstgefühle und negative Gefühle gingen zurück. Meditieren verbesserte die Schmerztoleranz, und es kam zu einer Verbesserung der Grundbefindlichkeit der Teilnehmer.

Am besten versuchen Sie es jetzt gleich mal.
Hier finden Sie  Meditieren – Meditation lernen: 10 einfache Tipps  und die sehr kurze 4 x 4 Atem Meditation.

Hier noch zwei passende Artikel vom Stern:
Meditation lindert Schmerzen so gut wie Arznei
Meditation – Die Wissenschaft vom Hier und Jetzt

Migraines and meditation: does spirituality matter?
Amy B. Wachholtz und Kenneth I. Pargament

Journal of Behavioral Medicine Volume 31, Number 4, 351-366, DOI: 10.1007/s10865-008-9159-2

0